top of page
  • AutorenbildPatrick

Es geht voran ...

Endlich März … Hier also ein kurzes Update zu den Vorbereitungen unseres Abenteuers. Es wurde doch etwas umfangreicher, als gedacht. Wie so oft. Was sich in den letzten Jahren in einer Wohnung so alles ansammelt? Man glaubt es selbst kaum …


Aber es tut gut, aufzuräumen und sein Hab und Gut zu entschlacken. Minimalismus befreit den Geist. Inzwischen haben wir unseren Hausstand zu 2/3 eingelagert. Hier und da muss gestrichen und etwas renoviert werden. Unser Equipment wurde vervollständigt und jede Woche treffen so die ein oder anderen Gadgets ein, die wir erneuern mussten oder noch nicht hatten. Jetzt brauchen wir noch ein paar Ersatzteile sowie Verschleißteile für unsere Räder. Endlich haben wir nun auch beide einen Frontgepäckträger. Dieser kann bis zu 10 kg tragen. Wir benutzen ihn, um z.B.: Regenkleidung griffbereit zu haben oder aber um ein paar Einkäufe für den Tag schnell verstauen zu können.



Es sind jetzt keine 50 Tage, bis es losgeht. Und wir liegen mit unserem Zeitplan ganz gut im Rennen. Und selbst wenn wir es nicht schaffen sollten, alles zu besorgen, was wir gerne hätten. Macht es doch keinen Unterschied. Wir fahren ja von zu Hause los und können uns auch das eine oder andere unterwegs besorgen. Man muss nicht alles am Start haben. Das Ein oder Andere werden wir sowieso unterwegs austauschen oder ersetzen müssen. Wichtig ist, dass man überhaupt losfährt. Und das kann eigentlich jeder tun. Man muss es nur wollen. Und wenn der Traum erst einmal vorhanden ist, dann kann er auch umgesetzt werden.


Zwischendurch darf natürlich auch eine kleine Tour nicht fehlen. Auch wenn es kalt ist, so freut es einen, wenn man immer wieder ein paar erste Frühlingsboten erkennt.

100 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Salam Azerbaijan

Comments


bottom of page